Startseite

Kunstraum Potsdam SCHIFFBAUERGASSE


‹ zurück zur Startseite

06.06.2013 bis 14.07.2013

Neuzeit

Daniel Sambo-Richter
In seiner Ausstellung Neuzeit im Kunstraum Potsdam stellt der Berliner Künstler Daniel Sambo-Richter zwei Schwerpunkte seines aktuellen Schaffens in einen gemeinsamen Kontext: Porträts und Landschaften. In seinen umfangreichen Serien beschäftigt er sich vorrangig mit dem widersprüchlichen Verhältnis des Menschen zu Macht und Ohnmacht, Opportunismus und Erlösung. Fragen, die in Bezug zu aktuellen gesellschaftlichen Ereignissen stehen aber letztlich sich wiederholende Phänomene menschlichen Seins behandeln.

Den Fokus richtet er in seiner aktuellen Ausstellung auf die „Warriors„ betitelte Serie mit Porträts von US-Militärs, Kindersoldaten, Diktatoren und Serienmördern. In diesen forscht er nach dem Trieb zum Destruktiven im Menschen. Diese Bildnisse sind allerdings auch Darstellungen von Momenten des Innehaltens, des Zweifelns und der Erschöpfung. In ihrer Wucht letztlich stille Bilder, die auf die seelischen Zustände ihrer Protagonisten verweisen.

Dieser Serie stellt Sambo-Richter Landschaftsbilder gegenüber, die durch den Menschen verursachte Veränderungen thematisieren: Brennende Wälder und abschmelzende Gletscher. Feuer und Eis als Zustände, die sinnbildlich für unsere aus dem Gleichgewicht geratene Zeit stehen. Symbolisierte das romantische Landschaftsbild die Ohnmacht des Einzelnen gegenüber den Gewalten, die aus den politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen herrührte, stellt es bei Sambo-Richter vielmehr eine Schnittstelle zwischen einer bisher unveränderlich geglaubten Natur und der Torpedoentwicklung eines kollektiven Ausverkaufs dar.

Daniel Sambo-Richter, 1966 in Görlitz geboren und in Cottbus aufgewachsen, absolvierte ein Förderstudium der Hochschule für Bildende Künste Dresden in Cottbus. Zeitgleich gehörte er der frühen Punkszene in der DDR an. Nach einer mehrjährigen Auseinandersetzung mit abstrakter Kunst in den neunziger Jahren wandte er sich ab 2005 der figürlichen/gegenständlichen Malerei zu, die heute gleichberechtigt neben der abstrakten Malerei seine künstlerische Arbeit auszeichnet. Neben verschiedenen Auszeichnungen erhielt er den Kunstpreis des Landes Brandenburg.

Die WASCHHAUS POTSDAM gGmbH bedankt sich bei der Landeshauptstadt Potsdam / FB Kultur und Museum und beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg für die Förderung. Vielen Dank an die Märkische Allgemeine Zeitung für die freundliche Unterstützung.



Öffnungszeiten
des Kunstraum:

Mittwoch bis Sonntag
13 bis 18 Uhr

Waschhaus
Potsdam gGmbH

Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam
Tel. 0331 27156-0
kontakt(a)waschhaus.de ›
Lageplan und Anfahrt ›
Kontakte ›
Impressum › facebook.com/waschhauspotsdam ›