Startseite

Kunstraum Potsdam SCHIFFBAUERGASSE


‹ zurück zur Startseite

28.08.2014 bis 28.09.2014

Gemälde aus dreißig Jahren

Bernd Damke
Ausstellungseröffnung: Do, 28. August, 19.00 Uhr

_____

Begrüßung: Siegfried Dittler (Geschäftsführer Waschhaus)

Einführung: Thomas Deecke (Kunsthistoriker)

_____

Vernissage: Do, 28.08., 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 29.08 - 28.09.

Bernd Damke (*1939) studierte von 1959 bis 1963 Malerei an der Hochschule für bildende Künste in Berlin. Weisen seine anfänglichen, vielschichtigeren Motive noch Bezüge zur Realität auf oder machen zumindest anhand des Titels eine realistische Lokalisierung möglich, werden seine Arbeiten im Laufe der Jahre immer abstrakter, minimalistischer und auch monochromer.

Damke setzt sich zunehmend mit dem Verhältnis von Form und Farbe sowie von Fläche und Raum auseinander. In seinen geometrisch angelegten Kompositionen sind Kreis-, Bogen- oder Halbkreisformen vorherrschend. Bis Ende der 1960er Jahre sind Damkes Werke in sogenannte Doppelbilder unterteilt und verlaufen symmetrisch entlang einer betont sichtbaren Achse.

Ab 1968 vereinfacht er seine malerische Palette - er wiederholt einzelne Formen mehrfach seriell im Bild und reduziert die Werke auf maximal zwei Farben. Später taucht oftmals nur noch eine einzige große Form auf. Der Schwung der Formen erhält hierbei eine besondere Bedeutung: Er lässt die Motive natürlicher und weicher wirken und unterscheidet sich damit von seinen Kollegen der "hard edge"-Malerei.

Weitere Informationen: www.damkeonline.de
Die WASCHHAUS POTSDAM gGmbH bedankt sich bei der Landeshauptstadt Potsdam / FB Kultur und Museum und beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg für die Förderung. Vielen Dank an die Märkische Allgemeine Zeitung für die freundliche Unterstützung.



Öffnungszeiten
des Kunstraum:

Mittwoch bis Sonntag
13 bis 18 Uhr

Waschhaus
Potsdam gGmbH

Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam
Tel. 0331 27156-0
kontakt(a)waschhaus.de ›
Lageplan und Anfahrt ›
Kontakte ›
Impressum › facebook.com/waschhauspotsdam ›